© Archivio Provincia di Verona© Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff© Media.ie
Deutschland
Mehrtagesreisen Busreisen

19-10) Brandenburg

Bus) Kultur- und Gartenfreuden im "Preußischen Arkadien"

31.07.-04.08.2019

Kultur- und Gartenreise zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane

 

Die beliebte Gartenbuchautorin Christa Hasselhorst zeigt Ihnen ihre Wahlheimat Potsdam. Dabei erfahren Sie Informatives und Anekdotenhaftes über Gartenschöpfer wie Peter Joseph Lenné, Fürst Pückler oder die preußischen Hoheiten. Doch gerade in diesem Jahr möchten wir Ihnen Brandenburg empfehlen, denn das ganze Land feiert 2019 den 200. Geburtstag des Dichters Theodor Fontane. Wir folgen seiner Aufforderung: "Ach, schrittest du durch den Garten!"

© Stadt Neuruppin

1. Tag: Willkommen in Potsdam, dem "preußischen Arkadien"!

Am Morgen startet der Reisebus mit Ihrem Reisebegleiter in Münster zur Fahrt über Gütersloh und Hannover nach Potsdam. Dabei sind Zustiege an den entsprechenden Autobahnraststätten möglich.

So erreichen Sie zur Mittagszeit das Krongut Bornstedt und steigen damit gleich mitten in die Postdam-brandenburgische Geschichte ein, denn einst war es der Sommersitz des Hohenzollernschen Kronprinzenpaares Friedrich Wilhelm und seiner Gemahlin Victoria.

Ihre Reiseleiterin Christa Hasselhorst begrüßt Sie hier. Sie ist Gartenbuchautorin und ausgewiesene Kennerin der Gartenschöpfungen von Peter Joseph Lenné. Zudem lebt und arbeitet sie in Potsdam.

Nachdem Sie sich hier im Café gestärkt haben, besuchen Sie den berühmten Senkgarten des Staudenzüchters und -philosophen Karl Foerster. Erfreuen Sie sich an den herrlichen Sommerstaudenbeeten hier in Bornim und machen Sie wie Foerster einmal "Ferien vom Ach!".

Anschließend spazieren Sie durch die russische Siedlung Alexandrowka, die König Friedrich Wilhelm II. von Preußen für die ihm vom russischen Zaren Peter geschenkten zwölf Sänger errichten ließ.

© Katalogwerkstatt/A. Schäfer

Nun checken Sie im 4-Sterne-Hotel Arcona ein, das sich direkt am Havelufer befindet und in gekonnter Weise die moderne Architektur mit dem historischen Bauwerk von Ludwig Persius verbindet. Hier werden Sie nun zum Abendessen erwartet.

 

2. Tag: Gärten und Parks der "Insel Potsdam"

Mit dem Bus fahren Sie zum herrlichen Park Babelsberg, der zunächst von Lenné, dann maßgeblich von Fürst Hermann Pückler-Muskau gestaltet wurde und hervorragend restauriert wurde. Damit treffen Sie auf den Park für Prinz Wilhelm, den späteren Kaiser Wilhelm I. Romantischer kann ein Park mit wunderbarem Baumbestand, den reizenden Staudenbeeten und dem herrlichen Blick auf die Havel nicht sein, oder doch?, denn gleich nebenan schmiegt sich der Park Glienicke zwischen Potsdam und Berlin. Diesen besichtigen Sie natürlich auch, ebenfalls geführt von Christa Hasselhorst.

© ALCE-fotolia.com

In der Nähe der Glienicker Brücke gibt es zahlreiche schöne Ausflugsrestaurants, so dass Sie sich hier bestens stärken können.

Im Rahmen einer Stadtführung werden Ihnen am Nachmittag die Sehenswürdigkeiten der bezaubernden Residenzstadt Potsdam vorgestellt. Sie sehen die repräsentativen Stadttore und bummeln über die Gutenbergstraße zur Nikolaikirche und zum wieder neu aufgebauten Stadtschloss.

© powell83-fotolia.com

Heute nehmen Sie das Abendessen in einem typischen Restaurant in fußläufiger Entfernung zum Hotel ein.

3. Tag: 200. Geburtstag von Theodor Fontane

In diesem Jahr feiert Brandenburg den 200. Geburtstag seines großen Sohnes, des Dichters Theodor Fontane.

Wir fahren mit Ihnen heute zu Schauplätzen aus Fontanes Leben und Werken. Zunächst besuchen Sie Schloss Hoppenrade, dem der Dichter in seinem Buch "Fünf Schlösser" ein literarisches Denkmal setzte. Ein Spaziergang durch den Schlosspark darf da natürlich nicht fehlen.

Auch Schloss Liebenberg, Ihr nächstes Ziel, wurde in dem genannten Buch erwähnt. Hier sehen Sie, wie der erst barock geplante Garten durch Lenné in einen englischen Landschaftspark umgeformt wurde.

Zur Mittagszeit erreichen Sie Neuruppin, die Geburtsstadt Fontanes. Eine Stadtführerin wird Sie hier mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vertraut machen.

© babelsberger-fotolia.com

Nun haben wir für Sie aber noch ein Schloss mit einem zauberhaft restaurierten parkartigen Gutsgarten aufgetan, das sich in Privatbesitz befindet. Nachdem Sie von den Eigentümern begrüßt wurden, werden Sie hier zu Kaffee/Tee und Kuchen gebeten.

Und trotz aller kulinarischer Genüsse passt natürlich noch eine Birne drauf, wenn Sie in Ribbeck vor dem berühmten Birnbaum stehen.

Zum Abendessen sind Sie dann wieder zurück im Hotel.

4. Tag: Reif für die Insel

© Kessler Medien

Heute fahren Sie zur wunderschönen Pfaueninsel, die Fontane ebenfalls in seinen Werken würdigte. Sie sehen das als Ruine errichtete Schloss und spazieren durch den kleinteiligen Park der Insel, wobei Sie immer wieder die herrlichen Ausblicke auf das Wasser genießen können.

© www.no92.de-fotolia.com

Bei einer kleinen Pause an einem der in der Nachbarschaft zahlreich vertretenen Wirtshäuser lassen Sie die Seele baumeln.

Durch den Neuen Garten und vorbei am Marmorpalais geht es nun zurück nach Potsdam, wo der weitere Tag zu Ihrer freien Verfügung steht.

Nun führt es Sie vom Hotel aus an den See und Sie erleben das "Preußische Arkadien" während einer Schiffstour vom Wasser aus. Hier auf dem kleinen Kreuzfahrtschiff wird Ihnen ein stimmungsvolles Abendessen serviert werden.

© Weiße Flotte Potsdam

 

5. Tag: Der Höhepunkt zum Schluss

© Peter Eckert

Nach dem Frühstück werden die Koffer verladen, doch jetzt geht es zum Schlosspark Sanssouci. Mit dem Bus fahren Sie zum Grünen Gitter nahe des Marly-Gartens. Von hier aus spazieren Sie zu Fuß zur Weinbergterrasse und zum Schloss Sanssouci. Hier sehen Sie das Grab Friedrichs des Großen. Vorbei an der Orangerie und dem Freundschaftstempel gelangen Sie nun zum Neuen Palais. "Was für eine Fanfaronade!", hat man damals schon gedacht, als der Alte Fritz dieses gewaltige Schloss erbauen ließ.

© InavanHateren-shutterstock.com/2013

In der Nähe der Communs steht nun der Bus bereit, an dem Sie von Ihrer Reiseleiterin Christa Hasselhorst Abschied nehmen müssen. Doch unser Reisebegleiter Jürgen Zimmerling führt Sie wohlbehalten zu den Einstiegen der Anreise zurück.

- Programmänderung vorbehalten -

Leistungen

  • Reiseleitung und Reisebegleitung durch Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen
  • Busreise ab/bis Münster, Zustiege an der Strecke wie ausgeschrieben möglich
  • 4 x Übernachtung im gehobenen Mittelklassehotel in Potsdam mit Frühstücksbüffet
  • 2 x mehrgängiges Abendessen im Hotel in Potsdam
  • 1 x mehrgängiges Abendessen in einem Restaurant in Potsdam
  • 1 x Schifffahrt auf der Havel mit Abendessen an Bord
  • Kaffee/Tee und Kuchen in einem privaten Gutsgarten
  • zahlreiche Besichtigungen mit Führungen wie im Text ausgeschrieben
  • Insolvenzversicherung (Sicherungsschein)

Termin & Preise

31.07.2019 - 04.08.2019
DZ/Zweibettzimmer p.P.€ 998,-
EZ-Zuschlag€ 179,-

 

Zustiegsmöglichkeiten:

  • Münster: Fernreisebushaltestelle Hafenstraße/ Ecke Friedrich-Ebert-Straße, ca. 300 m sdl. v. Hbf MS: 07:20 Uhr
  • Münster: Linienbushaltestelle P&R Nieberdingstraße am Albersloher Weg: 07:30 Uhr
  • Raststätte Gütersloh an der A2: 08:20 Uhr
  • Raststätte Garbsen an der A2: 10:00 Uhr
  • Krongut Bornstedt, Potsdam, 13:30 Uhr

Reiseleitung:

  • Christa Hasselhorst

Reisebegleitung:

  • Jürgen Zimmerling

Mindestteilnehmerzahl:

  • 20 Personen

Fotos:

  • (C) Seick
  • (C) Katalogwerkstatt
Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen • Studtstraße 25 • 48149 Münster • Telefon +49 (0) 251 392 93 - 62 • Telefax +49 (0) 251 392 93 - 63