© Archivio Provincia di Verona© Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff© Media.ie
Frankreich
Mehrtagesreisen

19-13) Loire

Bus) "Noblesse oblige" in Frankreichs Schlossgärten

19.09. - 26.09.2019

Unsere Klassiker-Reise an die Loire nach vielen Jahren wieder als Katalogreise

Königliche Schlösser und prächtige Gärten, majestätische Flüsse und schmucke Städte. Tauchen Sie mit uns ein in die turbulente Geschichte französischer Noblesse. Eine Reise, die alle Sinne anspricht, denn im Herzen Frankreichs sind Genießer richtig.

© leoks-shutterstock.com/2013

1. Tag: Garten-Pralinés

Am Busparkplatz nahe des Hauptbahnhofs von Münster wird unser Luxus-Fernreisebus eingesetzt. Mit einem Stopp am P&R-Platz am Albersloher Weg in Münster und am Hauptbahnhof in Duisburg führt die Fahrt zu einem der schönsten Parks Belgiens: Spazieren Sie durch den malerischen Landschaftsgarten von Chateau d'Attre. Es geht dabei durch geheimnisvolle Grotten und zu lieblichen Wiesen.

Zum Abendessen und zur Zwischenübernachtung erreichen Sie kurz hinter der französischen Grenze das Grand Hotel in Valençiennes.

© Valeriy Lebedev - fotolia.com

2. Tag: Johannas Garten

Nach dem Frühstück passieren wir Paris und erreichen zur Mittagszeit die wunderschöne Stadt Orleans an der Loire.

© milosk50-fotolia.com

Nach einem kurzen Blick in die Kathedrale besuchen Sie den kleinen romantischen Garten am Rathaus.

Anschließend geht es in den prachtvollen Parc de la Source. Zahlreiche Gartenteile, ungewöhnliche Pflanzenarrangements und ein hervorragender Pflegezustand zeichnen dieses Gartenjuwel aus. Zum Abendessen erreichen wir das Mercure-Hotel in der alten Königsstadt Blois unweit der Loire.

3. Tag: Rosengärten und Wälder aus Stein

Unser Morgenspaziergang führt durch Blois, das ein Jahrhundert lang das höfische und politische Zentrum Frankreichs bildete.

Beim Bummeln durch die reizvolle Altstadt zeigen wir Ihnen unter anderem den modern gestalteten Küchengarten am Schloss, den mit Rosen üppig blühenden Bischofsgarten und die Kathedrale.

Mit einem architektonischen Paukenschlag geht es weiter: Das Schloss von Chambord wird nicht umsonst "das Versailles der Renaissance" genannt. Kein Geringerer als Leonardo da Vinci soll die Pläne zur Fertigung geschaffen haben. Und so zeugen heute noch die einzigartige Doppel-Wendeltreppe und Hunderte von Kaminen von der Grandiosität des Renaissance-Künstlers.

© frenta-fotolia.com

 

4. Tag: Von Königen und Königinnen

Am Morgen erleben Sie die königliche Stadt Amboise.

Zunächst spazieren Sie zum Schloss Clos Lucé, in dem Leonardo da Vinci seine letzten Lebensjahre verbrachte. Der neu angelegte Park erinnert an das Universalgenie und seine botanischen Forschungen.

Nicht weit ist es bis in die Stadt, wo das Schloss majestätisch über der Loire thront und an die glänzende Herrschaft von Charles VIII. und Francois I. erinnert (Besuch fakultativ).

Nach der Mittagspause fahren Sie nach Chenonceau, zum „Schloss der Damen“. Die Schlossgalerie ist märchenhaft über den Fluss Cher gebaut und wird vom Duft der zahlreichen Blumenbuketts gefüllt. Welcher Garten ist nun schöner, der Garten der Diane de Poitiers oder der Garten Katharina de Medici? Doch auch der Gemüsegarten ist unbedingt sehenswert.

Zum Abendessen sind Sie zurück in Blois.

5. Tag: Gärten zwischen Wasser und Licht

Am Vormittag fahren Sie zum international anerkannten Gartenfestival von Chaumont-sur-Loire und erleben dort neueste Gartenkunst auf höchstem Niveau, eingebettet in einen wunderschönen Landschaftsgarten.

Entspannung und Genuss bietet dann eine Bootsfahrt auf dem romantischen Fluss Cher. Vergessen Sie nicht Ihren Fotoapparat mitzunehmen, denn unsere kleine Kreuzfahrt führt unter der grandiosen Galerie des Schlosses Chenonceau hindurch.

Der weitere Tag steht zu Ihrer freien Verfügung.

6. Tag: Jahrhunderte zurück dank Gemüse und Kohl

Vorbei an Tours, der Stadt des hl. Martin geht es der Loire folgend nach Villandry. Die Zauberwelt der Renaissance breitet sich vor Ihnen aus, wenn Sie vom Turm des Schlosses auf die wie Teppiche ausgelegten Gärten schauen. Ein Paradestück der Gartenkunst - und dabei erst vor einem Jahrhundert wieder angelegt. Beim genauen Hinsehen wird deutlich, dass die Farben durch das Pflanzen verschiedener Gemüse und Kohlsorten geschaffen wurden.


Am Nachmittag besuchen Sie den in Terrassen angelegten Garten von Valmer. Zahlreiche Nutzpflanzen sind dekorativ arrangiert und machen Appetit. Und so kitzeln wir den Gaumen bei einer Probe des köstlichen Weines, den uns Graf Valmer im Rahmen einer Degustation zu kosten gibt.

7. Tag: Ein Dorf für den König, ein Palast für die Pferde

Sie nehmen Abschied von Blois und der Loire. Vorbei an Paris, dessen unverkennbare Silhouette vom Eiffelturm und dem Montmartre geprägt wird, erreichen Sie Chantilly, das von alters her für seine Pferdezucht berühmt ist. Spazieren Sie an Kanälen und Seen vorbei in den reizenden „Hameau“, ein künstlich geschaffenes Dörfchen.

© PackShot-fotolia.com

So lernen Sie eine der gelungensten Schöpfungen des großen Gartenkünstlers André Le Nôtre kennen. Nordwärts geht es dann wieder zur Zwischenübernachtung in das Ihnen bereits bekannte Grand Hotel in Valençiennes.

Nach dem Abendessen besteht Gelegenheit bei einem Rotwein das Erlebte Revue passieren zu lassen.

 

8. Tag: Sinfonie des Wassers

Nach kurzer Fahrt erreichen Sie Belgien. Als schönster Wassergarten Nordeuropas gilt der Park von Annevoie. Charles-Joseph de Montpellier hat sich im Maastal einen extravaganten Traum erfüllt. Hier wandeln Sie durch schattige Laubengänge zu immer wieder wechselnden Wasserspielen. Sie sehen hier Wasser, das fließt, springt, spritzt, blubbert, gurgelt und so fort.

© OPT - JPRemy

So erreichen Sie Ihre Zustiegsorte, erfüllt mit Bildern voller Blumen, Düften und majestätischer Pracht.

Leistungen

  • Reiseleitung durch Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen
  • Fahrt in einem Luxus-Fernreise-Bus mit Klimaanlage, Toilette, Kühlschrank, A/V-Anlage
  • 2 Übernachtungen inkl. Frühstücksbüffet und Abendessen in Valençiennes
  • 5 Übernachtungen inkl. Frühstücksbüffet und Abendessen in Blois
  • Eintritt und Führung gemäss Ausschreibung
  • Weindegustation in Valmer
  • Stadtspaziergänge in Blois, Amboise
  • Bootsfahrt auf dem Cher
  • Kurtaxe
  • ausführliche Reisebeschreibung
  • Insolvenz-Versicherung (Reisesicherungsschein)

Termin & Preise

19.09.2019 - 26.09.2019
DZ p.P.€ 1.369,-
EZ-Zuschlag€ 300,-

 

Zustiegsmöglichkeiten:

  • Münster: Fernreisebushaltestelle Hafenstraße/ Ecke Friedrich-Ebert-Straße, ca. 300 m sdl. v. Hbf MS: 09:00 Uhr
  • Münster: Theodor-Scheiwe-Straße, Münster, nahe P&R Nieberdingstraße am Albersloher Weg (gegenüber BAUHAUS): 09:10 Uhr
  • Duisburg: Fernbushanhof, ca. 200 m südwestlich vom Hauptbahnhof: 10:20 Uhr

Reiseleitung:

  • Inge Siegert (IHK-zertifizierte Reiseleiterin, Romanistin, Gartenenthusiastin)

 

 

Mindestteilnehmerzahl:

  • 20 Personen

Fotos:

  • (C) Seick
  • (C) Katalogwerkstatt
Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen • Studtstraße 25 • 48149 Münster • Telefon +49 (0) 251 392 93 - 62 • Telefax +49 (0) 251 392 93 - 63