© Archivio Provincia di Verona© Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff© Media.ie
Italien
Mehrtagesreisen Flugreisen

20-LAT) Latium und Rom - Am Anfang des Abendlandes

Bus/Flug) Gärten und Parks im Herzen Italiens

Di., 14.04. - Do., 23.04.2020

AB SOFORT buchbar!

Klassikerreise mit z.T. neuen Zielen

 

Latium und Rom. Das bedeutet Einblick in den Anfang und die Blüte abendländischer Kultur, bei uns im genüsslichen Spiegel der Gartenkunst. Erleben Sie das Land um Rom mit seiner kargen Schönheit im Norden, der reichen Kunst der Mitte und dem überquellenden Frohsinn des Südens. Besuchen Sie mit uns traumhafte Dörfer und das atemberaubende Rom der Schönen und Mächtigen.

Im Programm steht die Geschichte der herrlichen Renaissancegärten der Villa Lante, des heiligen Hains in Bomarzo und des fantastischen Gartens der Villa d´Este in Tivoli. Treten Sie ein in das Gartenwunderland von Ninfa. Natürlich besuchen Sie auch Rom und lernen dort die Vatikanischen Gärten kennen.

Wir versprechen eine wirklich große Reise zum Kern unserer Kultur.

1. Tag: Anreise und Begegnung mit dem Sehnsuchtsland Italien

Am Nachmittag fliegen Sie in Begleitung Ihres Reiseleiters Dr. Carsten Seick von Münster/Osnabrück über Frankfurt nach Rom-Fiumicino. Mit dem Reisebus geht es dann weiter ins Hotel im Norden Latiums. Bei dem Hotel Relais Falisco in Civita Castellana handelt es sich um einen Palast aus dem 17. Jahrhundert, nur 50 m von der Kathedrale und 100 m von der Festung Sangallo entfernt.

Im hoteleigenen Restaurant werden Sie dann mit einem ersten italienischen Abendessen verwöhnt.


 

2. Tag: Renaissance und Blütenrausch

Eintauchen in die Wunder- und Fantasiewelt der Renaissance - das heißt es, wenn Sie durch den märchenhaften Park, den Heiligen Hain von Bomarzo geführt werden und von ihrem Reiseleiter vielfältige Anregungen erhalten, wie die erstaunlichen Figuren im Park interpretiert werden können.

In einen regelrechten Farbenrausch werden Sie dann beim Besuch des Centro Botanico Moutan in Vitorchiano versetzt, denn die Pfingstrosen sollen zu dieser Zeit prächtig blühen.

Die ganze Geisteshaltung der Renaissance beinhaltet der Garten der Villa Lante in Bagnaia. Herr Dr. Seick ist als Gartenkunsthistoriker in seinem Element, wenn er Sie vom Sintflutenbrunnen vorbei an der genialen Doppelvilla der Kardinale in den 16-teiligen Garten führt, der die göttliche Ordnung symbolisiert.


3. Tag: Majestätische Paläste und prachtvolle Gärten

Allein der fünfeckige Palazzo Farnese in Caprarola ist eine Reise wert, schließlich hat er auch über viele Generationen hinweg die Baumeister und Architekten inspiriert und ist heute immer noch einfach wunderschön. Die italienischen Gärten betören mit strengen Hecken und Sichtachsen, die zum weit entfernten Gartenpavillon führen.

Nun besuchen Sie das Castello Ruspoli in Vignanello, das sich noch immer im Besitz der Familie Ruspoli befindet. Der giardino all´italiana besteht aus zahlreichen Bereichen, die in fantasievollen Heckenformen geschnitten sind.

Dann geht es nach Viterbo, wo Sie nach einer kleinen Einführung zu den Sehenswürdigkeiten Zeit zur freien Verfügung haben.


 

4. Tag: Tivoli - Wo die Caesaren Urlaub machten

Heute verlassen Sie das Hotel in Civita Castellana, um in das Park Hotel Villaferrata in Grottaferrata umzuziehen, wo Sie die nächsten sechs Nächte verbringen. Das Hotel befindet sich in den Albaner Bergen und wird von einem zwei Hektar großen Park umgeben. Im Ristorant Il Babbuino werden Sie mit regionalen und nationalen Spezialitäten verwöhnt.

Bevor Sie das Hotel erreichen, stellen wir Ihnen den Sommeraufenthalt der römischen Imperatoren vor, es geht nach Tivoli. Hier hat Kardinal Ippolito II. d´Este einen grandiosen Park schaffen lassen, der das Prädikat "schönster Garten Europas" trägt. Ja, den Garten der Villa d´Este muss man gesehen haben.

Auf der anderen Seite der Kleinstadt befindet sich, in ein atemberaubendes Tal eingefügt, der Garten der Villa Gregoriana, bewacht von Tempel der Tiburtinischen Sybille und der Vesta. Wer den Ab- und Aufstieg in den Garten scheut, wartet einfach bei einem Cappuccino nahe der Tempel auf die Gruppe.  


 

5. Tag: Roma Aeterna

Wer kann die Sehenswürdigkeiten von Rom zählen, der kann sie listen? Im Rahmen einer sechsstündigen Führung stellen wir Ihnen die "Ewige Stadt" vor. Dabei soll auch ein Blick in die Galleria Colonna mit ihren Gärten geworfen werden.

© Photocreo Bednarek-fotolia.com

 

6. Tag: Pilgerreise zu den Gärten in Castel Gandolfo

Nach Castel Gandolfo in den Albaner Bergen ziehen sich noch heute die Päpste von ihrer Arbeit im Vatikan zurück. Wir wollen Ihnen hier die Gärten der Villa Barberini mit seinen herrlichen Kübelpflanzen, dem Rasenparterre, den prachtvollen Hecken und der grandiosen Aussicht vorstellen. Das ist ja möglich, da Sie doch gewissermaßen an einer "Pilgerreise" teilnehmen, nur dass unser Ziel die "Andacht der Natur" darstellt.

Nun geht es zum Palazzo Chigi in Ariccia, dessen großzügiger Park bewundert werden möchte, schließlich hat er ja in Luchino Viscontis Film "Der Leopard" eine Rolle gespielt.

Zum Abschluss der wunderbaren Besichtigungen dieses Tages bitten wir Sie zu einer Weinprobe auf einem Gut bei Frascati.

© Dalmatin.o-fotolia.com





 

7. Tag: Die Vatikanischen Gärten

Was für ein Land, was für eine Stadt, was für ein Garten! Sie besuchen die Gärten des Vatikans, sehen dabei die verschiedenen Betplätze der Päpste, den Sender des Radio Vatikans und betrachten wunderschöne formale Gärten und wohl gepflegte Blumenrabatten. Durch die Rosenpergola geht der Blick immer wieder zurück zur Kuppel des Petersdoms. Entdecken Sie auch die grünen Großsittiche in den Bäumen?

Nach dem Besuch des Vatikans haben Sie freie Zeit, um weitere Sehenswürdigkeiten in Rom zu besuchen.




 

8. Tag: Heute und gestern - Garten und Stein

Am heutigen und morgigen Tag wird Herr Dr. Seick durch die römisch-deutsche Kunsthistorikerin Kerstin Thiel-Lunghini unterstützt. Gemeinsam zeigen Ihnen die Beiden die zeitgenössischen Gärten der Villa Landriana.

Dann stellen wir Ihnen die römische Ausgrabungsstätte von Ostia Antica vor und lassen vor dem inneren Auge das Leben in solch einer Hafenstadt vor 2.000 Jahren lebendig werden.





 

9. Tag: Märchengarten

Es war einmal ein Garten... Und der liegt in Italien und heißt Ninfa, der "Garten der Nymphen". Mehrere Generationen der Familie Caetani gestalteten die romantische Ruinenstadt Ninfa um in einen der "schönsten und romantischsten Gärten der Welt" (New York Times). Am glasklaren Wasser des Flusses, in dem man das rauschende Seegras sieht, gedeihen 1.300 verschiedene Pflanzenarten, nennen wir Magnolien, Kirschen, Apfel und Tulpenbäume. Viele der Gehölze sind Frühlingsblüher, so dass dieser Besuch sicherlich der krönende Abschluss einer Kultur- und Gartenreisen ins Herz Italiens darstellt.







 

10. Tag: Arrivederci

Machen Sie noch einen Spaziergang im Hotelpark. Dann heißt es „basta“, eine wirklich große Reise wird am Nachmittag mit einem Heimflug beendet. Die Erinnerungen aber bleiben – Eindrücke, die schöngeistige Gartenhumanisten nicht versäumen dürfen!




 

Leistungen

  • Reiseleitung durch Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen (ab/bis FMO)
  • Reiseleitung durch lokale Reiseleiter inkl. weiterer lizensierter Guides
  • Flug ab/bis Münster-Osnabrück über Frankfurt nach Rom-Fiumicion bzw. zurück über München mit Lufthansa oder gleichwertiger namhafter Fluggesellschaft inkl. Steuern, Versicherung und Kerosinzuschlag
  • 3 X Überachtung/Frühstücksbüffet und 3-Gang Abendessen in Civita Castellana
  • 6 X Übernachtung/Frühstücksbüffet und 3-Gang Abendessen in Grottaferrata
  • 6-stündige Führung klassisches Rom
  • 6-stündige Führung Vatikan
  • Besichtigungen inkl. Führungen wie im Text ausgeschrieben (Vatikanische Gärten mit Kopfhörersystem, im Park der Villa Barberini mit Audioguide)
  • Besuch des Piano nobile und der Kammern des Kardinals im Palazzo Chigi
  • Eintritt in die Vatikanischen Museen (inkl. Sixtinische Kapelle)
  • Weinprobe im Casale Marchese mit kleinem Imbiss
  • Fahrt mit einem Reisebus ab/bis Flughafen Rom und während der Ausflüge wie ausgeschrieben
  • Insolvenzversicherung (Reisesicherungsschein)

Termin & Preise

14.04.2020 - 23.04.2020
Derzeit wird in Civita Castallana und Grottaferrata keine Bettensteuer erhoben, könnte jedoch für 2020 eingeführt werden. Diese ist nicht inkludiert und wäre vor Ort zahlbar.
Doppel- oder Zweibettzimmer p.P.€ 2.449,-
Einzelzimmerzuschlag€ 210,-

Flüge mit Lufthansa (Stand 20.05.2019, diese Angaben sind ohne Gewähr)

Hin:

LH067 14.04.2020 Münster/Osnabrück - Frankfurt 14:30 Uhr - 15:15 Uhr

LH238 14.04.2020 Frankfurt - Rom-Fiumicino 16:25 Uhr - 18:15 Uhr

Zurück

LH1867 23.04.2020 Rom-Fiumicino - München 12:15 Uhr - 13:45 Uhr

LH2138 München - Münster/Osnabrück 15:10 Uhr - 16:20 Uhr

 

Reiseleitung und -begleitung:

  • Dr. Carsten Seick
  • Kerstin Thiel-Lunghini
  • und lokale Guides

Mindestteilnehmerzahl:

  • 20 Personen

Fotonachweis:

  • (C) Dr. Seick Kulur- und Gartenreisen
  • (C) Katalogservice

Rabatt:

Gäste mit Großem Latiunum erhalten 1% Preisnachlass.

Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen • Studtstraße 25 • 48149 Münster • Telefon +49 (0) 251 392 93 - 62 • Telefax +49 (0) 251 392 93 - 63