© Archivio Provincia di Verona© Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff© Media.ie
Frankreich
Mehrtagesreisen Flugreisen

21-IDF) Île de France/Frankreich

Bus) Blütenreigen um Paris

So., 06.06. - So., 13.06.2021

Bewährte Kulturreise mit leicht variiertem Programm

Zur besten Blütezeit der Rosen führen wir Sie die Île de France. Wie sehr die europäische Gartenkultur durch die königlichen und kaiserlichen Rosenliebhaberinnen in Frankreich geprägt wurde, wird bei dieser Reise offenkundig. Zudem treffen Sie auf die Schöpfungen bemerkenswerter Damen, seien dies Königin Marie-Antoinette, Kaiserin Josephine oder die Künstlerin Camille Claudel. Doch auch an die Herren wird gedacht und das nicht nur in Giverny, im Garten des Malers Claude Monet.

© Vitaly Raduntsev-shutterstock.com/2013

1. Tag: "Noblesse oblige" - Adel verpflichtet

Möchten Sie in Münster oder an der Wegstrecke nach Belgien in unseren Reisebus zusteigen? Natürlich können Sie auch selbstständig bis Valenciennes oder Rambouillet anreisen.

Während der Fahrt werden Sie über Land und Leute in Belgien und Frankreich informiert und auf die nächsten Tage eingestimmt. 

In der Wallonie, im Südwesten von Belgien, treffen Sie auf das malerische Wasserschloss von Beleoil. Hier ist die Familie des Fürsten de Ligne zuhause. Sie besuchen den weitläufigen Barockgarten, dessen nach Themen geordnete Salons um einen großen See gereiht sind.

Nun geht die Fahrt weiter nach Valenciennes, kurz hinter der belgisch-französischen Grenze. Im Zentrum der Stadt sind noch einige schöne alte Gebäude erhalten geblieben, so dass es sich lohnt, nach dem Einchecken im Hotel und dem Abendessen noch einen Spaziergang zu unternehmen.

2. Tag: Rosen in der königlichen Abtei und die weite der Landschaft

Nachdem Sie sich gut im Hotel in Valenciennes gestärkt haben, fahren Sie in südlicher Richtung auf Paris zu.

Sie besuchen die aus dem 7.-12. Jahrhundert stammende königliche Abtei von Chaalis, 40 km nordöstlich der Hauptstadt. 1902 kaufte der in Europa bekannte Gartenarchitekt Edouard André das Anwesen und verwandelte den Park in einen romantischen Landschaftsgarten.

© Günter Menzl-fotolia.com

Fast nebenan befindet sich der berühmte Landschaftspark von Ermenonville, in dem der Philosoph Jean-Jacques Rousseau zunächst in einer Urne auf einer Insel seine letzte Ruhestätte gefunden hatte.

Nun geht es zum Hotel in Rambouillet, das Ihnen als Standortquartier die nächsten fünf Nächte zur Verfügung stehen wird. Nach dem Einchecken werden Sie im Hotelrestaurant zum gemeinsamen Abendessen erwartet. Bonne soirée!

3. Tag: Kaiserliche Rosenträume

Nach dem Frühstück geht es Richtung Paris in den Parc de Bagatelle, am Rand des Bois de Boulogne gelegen. Hier nun treten Sie ein ins Zeitalter des Rokokos und machen die Bekanntschaft mit Königin Marie-Antoinettes Gartenplanungen... romantischer geht es wohl nicht!

© Paris Tourist Office - Photographe : David Lefeuvre

Anschließend besuchen Sie den zauberhaften Garten Malmaison, dessen berühmter Rosengarten von Josephine de Beauharnais, der Ehefrau von Napoleon Bonaparte gestaltet wurde.

Noch mehr Rosen findet man nur im Rosengarten L´Hay les Roses, südlich von Paris, wo Sie in Farben und Düften schwelgen werden. Und auch das gartenbauliche Design des Parks ist interessant und mag Ideen für Ihre Gestaltungen zuhause liefern.

4. Tag: Giverny - Im Garten des Künstlers

Durch die wunderschöne Landschaft der Normandie führt die Fahrt entlang des Flusses Seine abwärts nach Giverny. Hier zeigen wir Ihnen den berühmten Garten des Impressionisten Claude Monet. Diesen Garten muss man gesehen haben! Wir besichtigen Monets Wohnhaus mit der gelben Küche und den für Monet einflussreichen japanischen Farbholzschnitten.

© ivoha13-fotolia.com

Der Garten am Haus wird „clos normand“ genannt. Hier befinden sich die Farbpaletten-Beete und die jetzt überbordenden Rosenquartiere.

Weiter geht es in den Japanischen Garten. Ausgewachsene Weiden spiegeln sich majestätisch im Teich. Seerosen verträumen den Sonnenschein. Und die von Monet so häufig gemalte Brücke wartet darauf, von Ihnen bewundert zu werden.

  © nextrecord-fotolia.com

Zurück in Rambouillet haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Vielleicht möchten Sie ja den barocken Park von Schloss Rambouillet besuchen?

 

5. Tag: Dreh- und Angelpunkte in Geschichte und Landschaft

Südlich von Paris befindet sich das Schloss Fontainebleau, eingebettet in die Landschaft "Gâtinais français“. Dieser Begriff wurde für die historischen provinzen Frankreichs in der Region um Fontainebleau verwendet. Das Schloss spielte in der französischen Geschichte in der Zeit Napoleons eine wichtige Rolle. Wenn auch der barocke Garten in einen einfachen englischen Landschaftspark umgewandelt wurde, lohnt es doch, den Wald von Faontainebleau zu besuchen. Er war Inspirationsquelle für die von Théodore Rousseau begründete Malerei-Gattung des Paysage intime

Weiter geht es zu einem der wichtigsten Gärten Europas: nach Vaux-le-Vicomte. Im 17. Jahrhundert ließ der französische Finanzminister Nicolas Fouquet hier ein fantastisches Schloss errichten, dem der junge, noch recht unbekannte Gartenkünstler André le Nôtre einen bemerkenswerten Park hinzufügte. Zur Eröffnungsfeier wurde der Sonnenkönig Ludwig XIV. eingeladen. Er lächelte zunächst, fragte sich aber dann, woher das Geld für all den Reichtum käme. 

© Julien Valle

Fouquet wurde enteignet, eingesperrt und Le Nôtre wurde der Hofgärtner des Königs. Lernen Sie hier die Grundzüge der barocken Gartenkunst kennen, deren gewaltigste Ausprägung wir Ihnen morgen vorstellen.

6. Tag: Versailles - "Mon Dieu, quel jardin!"

Gleich ein Geheimtipp vorweg: Das Geheimnis von Versailles eröffnet sich nur dem, der durch den Park den Schlängelwegen folgt, der den Besuch der Gartensalons und Kabinette aneinanderreiht und die Symbole entschlüsseln kann. Um das zu schaffen, hat Ludwig XIV. selbst einen Reiseführer zu seinem Park schreiben lassen, dem wir bereitwillig folgen.

So macht Gartenreisen Spaß, öffnet das Naheliegende, lässt über den Horizont schauen und macht tief verborgene Philosophien verstehbar.

Sie erleben das bedeutendste Werk der barocken Gartenkunst, geschaffen von André Le Nôtre, dem Gartenkünstler des Sonnenkönigs.

Nach einer Pause geht es zu einem Kleinod, das kaum jemand kennt, und auch als "Astuce secrète" gehandelt werden darf. Sie besuchen den barocken Küchengarten von Schloss Versailles, den Potager du Roi. Er wurde zwischen 1678 und 1683 durch Jean-Baptiste de La Quintinie angelegt.

 

7. Tag: Amiens - Die schwimmenden Gärten

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Hotel in Rambouillet. Auf halber Strecke nach Valenciennes erreichen Sie die Stadt Amiens, deren hohe Kathedrale schon von Weitem sichtbar ist. Hier fließt die Somme, auf deren Inseln, versteckt vor der Stadt durch hohe Bäume, die ehemaligen Nutzgärten angelegt wurden, die Hortillonages. Manche wurden heute zu reizenden Ziergärten umgewandelt, andere wiederum von der Natur zurückerobert. Mit einem Kahn unternehmen Sie eine Fahrt zu den Gärten und können die Schönheit der Landschaft bewundern.

Am späten Nachmittag erreichen Sie das von der Anreise bereits bekannte Hotel in Valenciennes.

8. Tag: Kasteel Hex - Die Königin der Blumen

In der Nähe von Lüttich ließ der Fürstbischof das rosa getünchte Schloss Hex erbauen. Berühmt geworden ist es durch den faszinierenden Rosengarten. Hier möchten wir Sie zum Abschluss der Reise noch einmal mit allen Sinnen die Königin der Blumen genießen lassen.

Am späten Nachmittag erreichen Sie Münster und können von hier aus die weitere Heimreise individuell antreten.

© Floydine-fotolia.com

 

Leistungen

  • Reiseleitung durch Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen
  • Reise im Fernreisebus ab/bis Münster, Zustieg nach Absprache, z.B. Valenciennes oder individuelle Direktanreise nach Rambouillet
  • Busgestellung gemäß Programm
  • 2 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Valenciennes
  • 5 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Rambouillet
  • 2 x 3-gängiges Abendessen im Hotelrestaurant in Valenciennes
  • 5 x 3-gängiges Abendessen im Hotelrestaurant in Rambouillet
  • Ortstaxe
  • Eintritt und Führung in allen im Text genannten Anlagen
  • Insolvenz-Versicherung (Reisesicherungsschein)

Termin & Preise

06.06.2021 - 13.06.2021
Bitte geben Sie bei Ihrer Buchung an, ob Sie ein Doppelzimmer mit Ehebett oder getrennten Betten wünschen.
DZ p.P.€ 1.559,-
EZ-Zuschlag in beiden Hotels insgesamt€ 330,-

Teilnehmer:

  • mindestens 20  Teilnehmer

Bildnachweis:

  • (C) Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen
  • (C) Katalogservice

Reiseleitung:

  • Christa Hasselhorst

 

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Buchung mit:

  • Nahrungsunverträglichkeiten/Allergien,
  • Mobilitätseinschränkungen,
  • Doppelzimmer mit Ehebett oder getrennt stehenden Betten oder Einzelzimmer,
  • Zustiegswunsch,
  • Notfallkontakt,
  • Interesse an einer Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung,
  • Reisen Sie mit Freunden oder Bekannten?

Wir bedanken uns für Ihre Buchung mit dem reizenden Roman "Der Garten unter dem Eiffelturm" von Elena Eden. Das Büchlein senden wir Ihnen mit Ihrer Buchungsbestätigung zu. 

Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen • Studtstraße 25 • 48149 Münster • Telefon +49 (0) 251 392 93 - 62 • Telefax +49 (0) 251 392 93 - 63