© Archivio Provincia di Verona© Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff© Media.ie
Vereinigtes Königreich Großbritannien England
Mehrtagesreisen Flugreisen Busreisen

20-COR) Cornwall - Schön wie bei Pilcher

Bus/Fähre: Frühlingsgärten in Englands Südwesten

Sa., 28.03. - So., 05.04.2020

Goldgelb leuchten die Felder Cornwalls vom Blühen der Narzissen. Erste Rhododendren buhlen um die Gunst der gartenbegeisterten Besucher. Die herrliche Küste Cornwalls lädt zum Wandern ein, und zahlreiche Herrenhäuser warten auf Ihren Besuch. Cornwalls Küstengärten, verwöhnt durch den wärmenden Golfstrom, sind gerade Ende März/Anfang April unbedingt eine Reise wert!

Übrigens: Die An- und Abreise mit der Fähre in Rotterdam sorgt für angenehme Abfahrts- und Ankunftszeiten in Münster.

1. Tag: Anreise und Einstimmung

Um 14:30 Uhr startet der Reisebus am Busplatz nahe des Hauptbahnhofs in Münster. 10 Minuten später steigen weitere Gäste am kostenlosen P&R-Platz Nieberdingstraße in Münster zu. Für Gäste aus dem Rheinland empfiehlt sich die Anreise zum Stop in Zevenaar/Niederlande um 16:30 Uhr.

Ihr Reiseleiter wird Sie schon während der Fahrt auf die wunderschönen Reiseziele einstimmen.

Am frühen Abend erreichen Sie den Fährhafen Rotterdam. Nun geht es an Bord der Stena-Line-Fähre. Hier haben Sie die Möglichkeit, in einem der Restaurants an Bord ein Abendessen einzunehmen (fakultativ).

© Stena Line

2. Tag: Englische Extravaganz

Das Frühstück an Bord lässt wohl keine Wünsche offen. So ist eine perfekte Grundlage geschaffen, um in Harwich von Bord zu gehen und vorbei an London in die Grafschaft Wiltshire zu fahren. Als erstes besuchen Sie einen wirklich einzigartigen Garten: Abbey House Gardens in Malmesbury. Seit über 1300 Jahren gibt es hier eine Siedlung. Die extravaganten Garteneigentümer berichten, dass hier im Garten der erste englische König bestattet wurde und zwei Heilige in den Brunnen geworfen wurden. Aber das sind nur zwei der vielen Geschichten, die wir Ihnen beim Rundgang durch die wunderschön angelegten Gärten erzählen.

Legen Sie noch eine mittägliche Pause in der malerischen Altstadt ein, dann geht es weiter in die Grafschaft Devon. In Torquay, an der "englischen Riviera", beziehen Sie Ihr Hotelzimmer. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Begegnung mit Cornwall

Nach dem Frühstück setzen Sie die Fahrt fort und überqueren den Fluss Tamar. Willkommen in Cornwall! Nun ändert sich das Landschaftsbild. Mit Lanhydrock besuchen Sie eines der größten Herrenhäuser Cornwalls, dessen historische Einrichtung Einblick in das gehobene Leben im 19. Jahrhundert gewährt. Im Park sehen Sie den malerischen Kräutergarten und riesengroße Rhododendren.

Nicht weniger großartig geht es weiter: Lange Zeit waren sie vergessen, und so heißen sie noch heute The Lost Gardens of Heligan.

Tim Smit entdeckte das unter Schlingpflanzen und Riesenrhododendren schlummernde Gartenjuwel und restaurierte es seit 1991 vorbildlich. Heute können in dieser größten Gartenanlage Cornwalls wieder der Dschungel-Garten, der Küchengarten, die Grotte u.v.m. besucht werden.

Am Spätnachmittag erreichen Sie Ihr Hotel in der cornischen Hauptstadt Truro. Das Alverton Hotel ist das einzige 4-Sterne-Hotel der Stadt und befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäudekomplex aus dem 19. Jahrhundert, nur 10 Gehminuten von der Kathedrale entfernt. Abendessen im Hotel, wie auch an den nächsten Abenden.

4. Tag: Schön wie bei Pilcher

Am Vormittag lernen Sie St. Ives kennen. Hier schlendern Sie über die Uferpromenade und besuchen den Trewyn Garden. Möchten Sie in Ihrer Freizeit das Barbara Hepworth-Museum oder die Tate Gallery besuchen (fakultativ)?

Am Nachmittag geht es auf die Insel St. Michael´s Mount, die wie die englische Antwort auf den bretonischen Inselberg wirkt - geschichtsträchtig und wunderschön. Was aber ist das Wichtigste hier? Lord St. Leven dazu: „Die zehn Tonnen Dünger, die ich auf die Insel gebracht habe.“ Und so erleben Sie den auf acht Hektar ausgedehnten exotischen Garten, der allen Winden und dem Salz des Meeres trotzt und sich vom Golfstrom wärmen lässt. Innenbesichtigung der Burg (fakultativ).

5. Tag: Gartenparadiese am Meer

Der Vormittagsausflug führt zunächst nach Trebah, in einen der reizvollsten Palmen- und Rhododendren-Gärten Cornwalls, der auch durch seine Lage besticht. Vom Herrenhaus folgen Sie den Pfaden bis hinunter zur Mündung des Flusses Helford, schwelgen in den Farben der Rhododendren und sehen die fantastischen Baumfarne.

Am Fluss entlang geht es nun zum Südeingang von Glendurgan Garden. Durch das Tal des sanft ansteigenden Gartens erleben Sie die subtropische Vegetation und kommen schließlich zum Irrgarten.

Bevor es zurück zum Hotel geht, laden wir Sie noch zu einem traditionellen cornischen Cream Tea ein.

 

6. Tag: Freizeit

Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Genießen Sie Truro, die Hauptstadt Cornwalls, auf eigene Faust. Vielleicht möchten Sie ja auch die Gärten Bosvigo und Trelissick oder die Teeplantage in Tregothnan besuchen, die sich unweit der Stadt befinden (Besuch fakultativ).

© ian woolcock-fotolia.com

7. Tag: Größer gehts nicht

„Think big“, sagte sich Tim Smit. Das größte Gewächshaus der Welt zu bauen war jedoch eine immense Aufgabe, die im März 2001 nach 7-jähriger Bauzeit vollendet wurde. Eine Welt der Pflanzen verschiedenster Klimazonen unter Glas: das Eden Project. Das Erlebnis dieses technischen Meisterstücks der Ingenieurs- und Gärtnerkunst dürfen Sie sich nicht entgehen lassen.

Am Nachmittag werden Sie im Pencarrow House erwartet. Hier sehen Sie die Innengestaltung des Herrenhauses, das häufig schon bei Rosamunde-Pilcher-Filmen als Drehort fungierte. Die weitläufigen Gartenanlagen laden zu einem entspannten Spaziergang ein.

Nun haben Sie ein bisschen Freizeit, während derer Sie sich vielleicht im kleinen Tea Room stärken möchten, bevor es zurück zum Hotel in Truro geht.

© ian woolcock-fotolia.com

 

8. Tag: Englische Landschaften

Nach dem Frühstück checken Sie aus. Doch noch verlassen Sie Cornwall nicht. Erst legen Sie noch einen Stopp am berühmt-berüchtigten Jamaica Inn ein und hören die spannende Geschichte, die sich Daphne du Maurier ausgedacht hat.

Je nach Fahrzeit bleibt noch Zeit für weitere Unterbrechungen bzw. Besichtigungen, bis Sie den Hafen in Harwich erreichen. Nun heißt es "Leinen los!" und Sie fahren zurück zum Kontinent.

9. Tag: Zauber der Erinnerung

Genießen Sie noch einmal das üppige englische und kontinentale Frühstück. Mit dem Bus geht es von Rotterdam vorbei an Zevenaar zurück nach Münster, wo Sie am frühen Nachmittag ankommen werden.

Was bleibt, sind farbenfrohe Bilder, grandiose Erinnerungen an Gärten, Küsten, Herrenhäuser, Ortschaften, Gotteshäuser und vieles mehr - die kostbarsten Souvenirs aus einem Urlaub voller Geschichte und Stil.

Leistungen

  • Reiseleitung durch Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen
  • Fahrt in einem Fernreise-Bus mit Klimaanlage, Toilette, Kühlschrank, A/V-Anlage ab/bis Münster oder von uns bestätigtem Zustiegsort
  • Fährüberfahrt in Doppelstockbetten der Schlafkabinen Innen (andere Kabinen als Zusatzleistungen) Hoek van Holland-Harwich retour (Stena-Line)
  • 2 X ausführliches Frühstücksbüffet an Bord der Fähre
  • 1 X Ü in Torquay
  • 5 X Ü in Truro
  • 6 X ausführliches Frühstücksbüffet in den Hotels
  • 6 X mehrgängiges Abendessen in den Hotels
  • 1 x traditioneller cornischer Cream Tea
  • Eintritt und Führung gemäß Beschreibung
  • Insolvenzversicherung (Reisesicherungsschein)

Termin & Preise

28.03.2020 - 05.04.2020
Doppelzimmer (Standard) + Doppelkabine Innen p.P.€ 1.878,-
Doppelzimmer (Standard) + Doppelkabine Außen p.P.€ 1.953,-
Einzelzimmer + Einzelkabine Innen€ 2.291,-
Einzelzimmer + Einzelkabine Außen€ 2.389,-
Doppelzimmer (Standard) + Doppelkabine Außen - ebenerdige Betten p.P.€ 1.976,-

 


_____________________________________________________________________________________

Teilnehmer:

  • mindestens 20 Personen

Fotonachweis:

  • (C) Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen

Zustiegsmöglichkeiten:

  • Busplatz an der Hafenstraße/Friedrich-Ebert-Straße, 300 m entfernt vom Hauptbahnhof Münster: 14:30 Uhr
  • P&R-Platz Nieberdingstraße / Albersloher Weg in Münster: 14:40 Uhr
  • Mc Donald´s Isselburg (an der B67, nahe A3): 16:00 Uhr
  • AC Restaurant Zevenaar, Niederlande: 16:30 Uhr
  • Fährterminal Stena Line, Hoek van Holland: 19:00 Uhr

Gerne vermitteln wir Ihnen für die Zwischenübernachtung ein Zimmer in einem unserer Vertragshotels oder in einer Pension in Münster.

Reiseleitung:


Dr. Carsten Seick

 

  • Zusatzleistungen Fähre vorbehaltlich der Bestätigung durch die Fährgesellschaft (evtl. kurzfristig)
Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen • Studtstraße 25 • 48149 Münster • Telefon +49 (0) 251 392 93 - 62 • Telefax +49 (0) 251 392 93 - 63