© Archivio Provincia di Verona© Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff© Media.ie
Italien
Mehrtagesreisen Busreisen

18-06) Piemont - Perle Oberitaliens

Verträumte Privatgärten und herrliche Schlossparks um Turin

Premiere!

Noch einige Doppel- und Zweibettzimmer frei, Einzelzimmer nur noch auf Warteliste.


31.05.2018 - 07.06.2018

© Eishier  - fotolia.com

Piemont, das bedeutet das Erleben hochherrschaftlicher Kultur und Kunst und die Begegnung mit dem ursprünglichen Volksglauben. Trutzige Dörfer kontrastieren mit dem mondänen Turin. Die faszinierende Landschaft wechselt zwischen atemberaubendem Alpenpanorama und weiten Reisfeldern. Genauso gegensätzlich und vielfältig stellt sich auch die Pflanzenwelt dar, auf die wir in Gärten, Parks und in der Landschaft treffen - alles zur Zeit der besten Rhododendronblüte.

1. Tag: Einstimmung auf Italien

Am Vormittag startet unsere Fahrt im Fernreisebus ab Münster Richtung Süden. Während der Anreise lernt sich die Reisegruppe bereits kennen und besucht ein erstes gärtnerisches Highlight, den Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim. Dieser Garten geht bereits auf das 18. Jahrhundert zurück und stellt heute zahlreiche Pflanzengemeinschaften unterschiedlichster Herkunftsorte vor. Zudem betören einfach die üppigen und bestens gepflegten Rabatten.

Weiter geht die Fahrt bis Schallstadt, südlich von Freiburg/Br., wo Sie zum Abendessen und zur Übernachtung erwartet werden.

2. Tag: Über die Alpen ins gelobte Land

Welch wunderbare Panoramafahrt erwartet Sie heute, wenn Sie erleben, wie sich die Landschaft verändert, die Alpen auftauchen und wir durch die Schweiz bis nach Oberitalien fahren. So erreichen wir das charmante Landhotel in Sandigliano südlich von Biella, also inmitten der Provinz Piemont.

Das Hotel ist ruhig gelegen und die Eigentümer legen Wert darauf, den ursprünglichen Charakter des Anwesens zu wahren. Spazieren Sie unter den Olivenbäumen im Garten, erfrischen Sie sich im Außenpool und freuen Sie sich auf das Abendessen, wobei im stilvollen Ambiente piemontesische sowie italienische Gerichte serviert werden.

3. Tag: Alpenblüte auf der Höhe und im Tal

Wie könnte man den Tag besser beginnen als mit dem Besuch eines Wallfahrtsortes?! Doch neben der Marienkultstätte von Oropa liegt unser Augenmerk auf dem reizenden botanischen Garten, der uns zeigt, was hier in den Alpen auf 1.200 m Höhe alles wächst, allerdings nur, wenn sie die Augen kurz vom grandiosen Bergpanorama abwenden können.

Weiter geht es in den Burcina-Park, dessen Ursprünge auf das 19. Jahrhundert zurückgehen. Gerade jetzt werden die blühenden Rhododendren im Tal und auf dem Hügel einen wundervollen Anblick ergeben.

4. Tag: Fürstliche Residenz und Reisfelder

Am Vormittag stellen wir Ihnen den prachtvollen Garten von Schloss Masino mit seiner Zitrussammlung vor. Sie sehen den Rosen- und den Zypressengarten und können im über einen Kilometer langen Labyrinth herumirren. Im Park treffen wir auch auf einen neogotischen Tempel und den Palazzo delle Carrozze. Bei der Führung im Schloss sehen Sie die mondäne Ausstattung dieser fürstlichen Residenz mit ihren wundervollen Fresken und herrlichen Möbeln.

Am Nachmittag wenden wir uns der Landwirtschaft zu und durchfahren das berühmte piemonteser Reisanbaugebiet. Bei einem Stopp bei einem Reisbauern wird uns die Produktion aber auch die kulinarische Bedeutung dieses Getreides vorgestellt.

Entlang herrlicher Pappel- und Maulbeeralleen fahren wir zurück zum Abendessen im Hotel.

5. Tag: Mauern, Märchen und Mode

Noch heute hat die kleine Stadt Candelo dank der Stadtmauer, enger Gässchen und der trutzigen Gebäude ihren mittelalterlichen Charakter gewahrt. Zahlreiche Künstler und Galerien haben hier inzwischen Einzug gehalten.

© V. Ubertone/Astiturismo

Nun geht es zu einem der romantischsten Gärten Italiens an der monumentalen Villa Era. Der Weinberg umschmiegt die Anlage wie ein Amphitheater. Im Park treffen wir auf uralten Baumbestand, Palmen, Rhododendren und Azaleen. Die geheimnisvollen Grotten verleihen dem Garten einen märchenhaften Charakter.

Spannend ist der Besuch der Naturoase des Modedesigners Ermenegildo Zegna. In den 1930er Jahren ließ der Designer den Park als Erholungsort für seine Angestellten schaffen, doch noch heute profitieren die Modemacher von der Anlage, wenn sie die Merino-Wolle verarbeiten. So wird der Park im Volksmund "Kaschmirland" genannt. Hunderttausende Bäume und zahlreiche Blütensträucher kennzeichnen diese natürlich wirkende Landschaftsgestaltung.

6. Tag: Turin

© ROBERTO ZILLI-fotolia.com

Heute erleben Sie die herrliche Stadt Turin, die für kurze Zeit Hauptstadt Italiens war. Zahlreiche barocke Adelspaläste künden von der bedeutsamen Geschichte der Stadt, die mit ihren ca. 100.000 Studenten doch auch sehr jung wirkt. Es geht zum Palazzo Reale, zum Palazzo Madama und zur Kirche San Lorenzo. Doch auch ein bisschen "La Dolce Vita" darf nicht fehlen, wenn wir unter den barocken Arkaden wandeln, uns an den Pralinenauslagen erfreuen und von den Straßencafés womöglich zu einem "Bicerin", dem typischen Schokoladengetränk, verführen lassen.

© Morenovel-fotolia.com" target="_blank">© Morenovel-fotolia.com

Zurück im Hotel in Sandigliano wartet noch einmal ein herrliches Abendessen auf Sie.

7. Tag: Erhabenheit der Berge

Nach dem Frühstück nehmen wir Abschied von Piemont und fahren nordwärts durch die Schweiz und gelangen wieder nach Deutschland. Hier im Markgräfler Land machen wir noch einen Besuch bei der Staudengärtnerei der Gräfin von Zeppelin, bevor es in das Hotel in Offenburg geht.

8. Tag: Gartenideen zuhauf

Gut gestärkt vom Frühstücksbüffet besuchen wir noch einen Privatgarten im Raum Weinheim und haben so noch einmal Gelegenheit, Ideen für unsere eigenen Gärten zuhause zu sammeln. Dann geht es über die Autobahn zurück nach Westfalen und wir nehmen Abschied von einer Reise in die Kultur, Natur und Schönheit des Piemonts und vielen eindrucksvollen Begegnungen.

- Programmänderung vorbehalten -

Leistungen

  • Reiseleitung durch Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen
  • lokale Gästeführungen vor Ort
  • Busreise ab/bis Münster
  • 1 x Übernachtung im Hotel in Schallstadt inkl. Frühstücksbüffet und Abendessen
  • 5 X Übernachtung im Hotel in Sandigliano inkl. 5 X Frühstücksbüffet und 5 X Abendbüffet
  • 1 x Übernachtung im Hotel in Offenburg inkl. Frühstücksbüffet und Abendessen
  • zahlreiche Besichtigungen mit Führungen wie im Text ausgeschrieben
  • Insolvenzversicherung (Sicherungsschein)

Zur Zeit der Drucklegung des Kataloges gibt es keine Bettensteuer in Sandigliano. Diese ist im Bedarfsfall individuell vor Ort zu zahlen.

Termin & Preise

31.05.2018 - 07.06.2018
pro Person
DZ€ 1.289,-
Zuschlag EZ in Offenburg und im Piemont€ 185,-
Zuschlag EZ in Offenburg und DZ zur Alleinbenutzung im Piemont€ 245,-

 

Zustiegsmöglichkeiten:

  • Münster: Fernreisebushaltestelle Hafenstraße/ Ecke Friedrich-Ebert-Straße, ca. 300 m sdl. v. Hbf MS: 09:00 Uhr
  • Münster: Linienbushaltestelle P&R Nieberdingstraße am Albersloher Weg: 09:10 Uhr
  • weitere Zustiegsmöglichkeiten nach Absprache an der A1, A45, A5

Reiseleitung:

  • Dr. Carsten Seick

 

Mindestteilnehmerzahl:

  • 20 Personen

Fotonachweis:

  • (C) Dr. Carsten Seick
  • (C) Katalogservice
  • (C) Oasi Zegna
Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen • Studtstraße 25 • 48149 Münster • Telefon +49 (0) 251 392 93 - 62 • Telefax +49 (0) 251 392 93 - 63