© Archivio Provincia di Verona© Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff© Media.ie
Frankreich
Busreisen Mehrtagesreisen Flugreisen

20-ELS) Elsass - Genuss und Charme

Gärten und elsässische Lebensart

Di., 08.09. -  So., 13.09.2020

Unsere Klassikerreise überarbeitet mit z.T. neuen Zielen.

„Drei Schlösser auf einem Berg, drei Kirchen auf einem Hof, drei Städte in einem Tal, das hat ganz Elsass überall.", so sagt der Volksmund. Doch dass diese wunderschöne Landschaft auch voller Gärten ist, wollen wir Ihnen mit unserer Reise zeigen. Neben prachtvollen Parks besuchen wir zahlreiche Privatgärten, die uns für die Gestaltung eigener Gärten inspirieren. Darüber hinaus lernen Sie das Elsass auch mit seinen kulturhistorischen Kunstschätzen und einer exquisiten Küche kennen.

1. Tag: Kräuter und Gemüse zu Beginn

Am Morgen startet der Reisebus in Münster. Gerne können Sie an der Autobahn-Route A1/A45 zusteigen oder direkt bis Obernai mit dem eigenen PKW anreisen. Auf unterhaltsame Weise werden Sie auf die Reiseziele eingestimmt. Noch bevor Sie nach ca. 550 Kilometern Fahrt das Hotel in der reizenden Kleinstadt Obernai erreichen, besuchen Sie einen ersten Garten. Der Jardin de Grands-Mères besticht durch seine ungewöhnliche und qualitätvolle Auswahl an Gemüse und Küchenkräutern, vor allem jedoch durch die Herzlichkeit der Eigentümer. 

Zum Abendessen genießen Sie die landestypische Küche in einem Restaurant in Hotelnähe.

© Mihai-Bogdan Lazar-shutterstock.com/2013

2. Tag: Gartenträume

Lernen Sie beim morgendlichen Spaziergang den mittelalterlichen Ortskern von Obernai mit seinem schönen Marktplatz und dem Kappelturm kennen.

© ines39 - Fotolia-fotolia.com

Nun führen wir Sie in den Jardin de Marlène in Barr. Hier hat sich Marlène Heng seit 1980 einen Gartentraum erfüllt, in den wir auch Sie zum Schwelgen unter hohen Weiden und dem Blick auf leuchtende Hortensien einladen.

Nach der Mittagspause werden Sie im Jardin philosophe erwartet. Hier wurde ein historischer Garten mit sinnüberhöhenden Plastiken zu einem faszinierenden Utopia umgestaltet.

3. Tag: Gärten der Wunder, Landschaft des Weins

Unser heutiger Ausflug führt Sie ins Herz der Vogesen. Allein schon die abwechslungsreiche Fahrt durch dichte Wälder und über Höhenstraßen mit fantastischen Ausblicken ist ein Genuss.

Es geht durch die großartige Landschaft über den Col de la Schlucht und durch das Munstertal bis in die Weinstadt Kaysersberg. Hier besichtigen Sie das  Albert-Schweitzer-Haus in Gunsbach. Hier hat der berühmte Arzt gelebt, wenn er in Europa war.

Im Rahmen der Halbpension nehmen Sie heute eine traditionelle Jause in einem elsässischen Bauerngasthof ein.

Dann erreichen Sie den Garten von Berchigranges. Hier spazieren Sie von einem Gartenraum zum nächsten. Und jeder hält Ideen und Anregungen für eigene Gärten bereit, zudem bleibt es geheimnisvoll und überraschend. Werden Sie neugierig bei solchen Namen wie "Der Weg der Großen Welt", "Schwundgarten", "Des Gärtners Traum", "Garten der Zauberformeln" oder "Sarabande der Irrlichter"?

Doch was wäre das Elsass ohne den berühmten Wein? Sie verkosten herrliche Tropfen bei einer Weinprobe.

© Mellow10-fotolia.com                                                                                           

Das Abendessen gestalten Sie heute in Eigenregie.

4. Tag: Colmar - Große Kunst in Stadt und Land

Wunderschönes Colmar! Die herrliche Fachwerkstadt wird Ihnen im Rahmen einer zweistündigen Stadtführung vorgestellt. Danach haben Sie Freizeit, so dass Sie den berühmten Isenheimer Altar besuchen oder Ihre Reverenz dem Gemälde Madonna im Rosenhag in der Dominikanerkirche erweisen können (Museumsbesuche nicht inkl.).

© OT Colmar/G. Würth

Nachmittags steht dann eine weitere Gartenbesichtigung auf dem Programm. Es geht in den Jardin de Pierette. Pierrette et Jean-Luc Kieny haben hier einen großen Garten in verschiedene romantische Gartenzimmer unterteilt. Sitzplätze laden zum Verweilen ein. Auch hier finden Sie Ideen zuhauf für die eigene Gartengestaltung.

Zurück in Obernai steht der Abend zur freien Verfügung.

5. Tag: Gärten und Glas

Im nördlichen Elsass befindet sich einer der schönsten Gärten Frankreichs. Es geht in den Jardin de la Ferme Bleue. Dieser Privatgarten liegt nördlich von Hagenau. Flächen mit üppigen Blütengehölzen wechseln mit Rasen- und Teichflächen. Und auch das blaue Haus der Familie ist durch seine Fassadenbegrünung Teil des gesamten Gartenerlebnisses.

In Meisenthal wird Ihnen dann eine uralte Handwerkstechnik im Elsass präsentiert. Wir führen Sie in die ortsansässige Glasbläserei.

Durch die malerische Landschaft und mit Stopps an sehenswerten Orten mit herrlicher Aussicht fahren Sie zurück nach Obernai, wo Sie zum Abschlussabendessen erwartet werden.

6. Tag: Heimwärts voller wunderbare Eindrücke

Sie nehmen Abschied von Obernai, besuchen jedoch noch den Jardin Chez Pia et Alain, der den Schlussakkord dieser Reise bildet. Dieser ungewöhnliche Garten wurde seit 2005 im japanischen Stil angelegt. Der Wunsch der Eigentümer ist es, dass der Besucher hier zu Ruhe, Ausgeglichenheit und Gelassenheit findet.

Voll wunderbarer Eindrücke aus dem Elsass, das wir als so liebenswert und lebensfroh kennen gelernt haben, treten wir die Heimreise an.

Hotels

(4-Sterne-Hotel im Zentrum von Obernai an der elsässischen Weinstraße. 44 Zimmer mit Bad/DU, WC, Haarfön, Telefon, Minibar, kostenlosem WIFI-Anschluss und Flachbild-TV, Aufzug)

Leistungen

  • Reiseleitung durch Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen
  • Fahrt in einem Fernreisebus ab/bis Münster (Zustieg an der Fahrtroute oder Selbstanreise möglich)
  • 5 x Übernachtung/Frühstück
  • Kurtaxe
  • 2 x mehrgängiges Abendessen in Restaurants nahe des Hotels in Obernai
  • 1 X Mittagessen in einem Bauerngasthof
  • Eintritt und Führungen gemäß Ausschreibung
  • Weindegustation
  • ausführliche Reisebeschreibung
  • Insolvenzversicherung (Reisesicherungsschein)

Termin & Preise

08.09.2020 - 13.09.2020
Doppel- oder Zweibettzimmer p.P.€ 1.219,-
Einzelzimmer-Zuschlag€ 180,-

 

Teilnehmerzahl:

  • mindestens 20 Personen

Reiseleitung:

  • Inge Siegert

(IHK-zertifizierte Reiseleiterin, Romanistin, Gartenenthusiastin)

Fotonachweis: 

  • (C) La Cordée Reisen
  • (C) Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen
  • (C) gls katalogservice

Zustiegsmöglichkeiten:

  • Busplatz an der Hafenstraße/Friedrich-Ebert-Straße, 300 m entfernt vom Hauptbahnhof Münster: 08:00 Uhr
  • P&R-Platz Nieberdingstraße / Albersloher Weg in Münster: 08:10 Uhr
  • Obernai (am späten Nachmittag)
Dr. Seick Kultur- und Gartenreisen • Studtstraße 25 • 48149 Münster • Telefon +49 (0) 251 392 93 - 62 • Telefax +49 (0) 251 392 93 - 63